Dinkel-, Weizen- und Haferstroh

Ur-Mineralfutter für Pferde – gesundes Stroh

Stroh ist vielmehr als einfach nur Einstreu. Früher wurde es als eine wertvolle Futterkomponente in der Pferde- und Eselfütterung eingesetzt. Gesundes Stroh zeichnet sich durch einen hohen Raufaser-, aber geringen Eiweißgehalt aus, verbessert die Verdauung, liefert Energie und kann eine gute Mineralstoffquelle sein. Es ist neben dem Heu ein wichtiger und fast unverzichtbarer Bestandteil der Fütterung.

Dinkel- und Weizenstroheinstreu ist unbehandelt, weich und besonders saugfähig

Das Strohgranulat als Einstreu stammt ebenfalls aus unserer Thüringer Landwirtschaft mit Ökonachweis. Mit eigenen Erfahrungen in Pferde- und Eselhaltung ist Stroheinstreu sehr empfehlenswert. Es sorgt für eine angenehme Stallhygiene, sparsames Abmisten, einfaches Kompostieren und ist biologisch abbaubar.

Durch die besondere Verarbeitung sind die pelletierten Produkte nahezu staub- und keimfrei.

Als Kleintiereinstreu ist das feine Strohgranulat ebenfalls sehr gut geeignet.

Haferstroh

ist am besten als Futterstroh geeignet, da es einen hohen Energie-, Zink- und Siliziumgehalt hat. Haferstroh schmeckt gut, ist sehr blattreich und als Futterstroh begehrt.

Nach oben scrollen